Google macht Mobile Index zum Leitindex

Immer mehr Menschen nutzen die Google Suche unterwegs mit Ihrem Smartphone

Immer mehr Menschen nutzen die Google Suche unterwegs mit Ihrem Smartphone.

Dieser Trend wird sich weiter fortsetzen, weil immer mehr Menschen auch mit mobilen Internet unterwegs sind. Während in anderen europäischen Ländern in praktisch jedem Mobilfunkvertrag große Pakete Datenvolumen inkludiert sind, hinkt Deutschland hier immer noch hinterher. Dennoch wird sich der Trend nicht umkehren und mobile Suchanfragen werden zunehmen.

Diesen Trend folgend macht Google nun den mobilen Index zum Leitindex. Was bedeutet das? Bisher wurde anhand der Inhalte der Desktop Variante einer Internetseite die Relevanz der Seite bewertet. Künftig nutzt Google nun die Mobilvarianten zur Relevanzbewertung.

Im Google Webmaster-Zentrale Blog schreiben die Google Techniker dazu folgendes:

Um die Relevanz unserer Ergebnisse weiter zu verbessern, haben wir mit Tests für die Umstellung auf einen Mobile First-Index, also einen durch mobile Websites geprägten Index, begonnen. Es wird auch künftig nur einen einzigen Suchindex aus Websites und Apps geben, aber unsere Algorithmen werden dann vor allem auf die mobile Version einer Website zurückgreifen, um das Ranking ihrer Seiten zu ermitteln, strukturierte Daten zu erfassen und Snippets dieser Seiten in den Ergebnissen zu zeigen. Auch wenn sich unser Index dann aus mobilen Dokumenten zusammensetzt, werden wir allen Nutzern weiterhin ein großartiges Sucherlebnis bieten ‒ sowohl auf Mobil- als auch auf Desktop-Geräten.

Wir gehen an diese wichtige Umstellung mit großer Umsicht heran. In den nächsten Monaten werden wir Tests im kleinen Maßstab durchführen und die Umstellung erst dann vornehmen, wenn wir sicher sind, dass es keinerlei Einschränkungen bei der Nutzererfahrung gibt. Auch wenn dieser Prozess gerade erst anläuft, möchten wir euch einige Empfehlungen geben, wie ihr euch als Webmaster am besten auf einen mobil geprägten Index vorbereitet.

  • Wenn ihr eine responsive Website oder eine Website mit dynamischer Bereitstellung habt, bei der die Hauptinhalte und das wichtigste Markup in der Desktop- und der mobilen Version identisch sind, müsst ihr voraussichtlich gar nichts ändern.
  • Wenn sich bei eurer Website-Konfiguration Inhalte und Markup der Desktop- und der mobilen Version in wichtigen Bereichen unterscheiden, ist es empfehlenswert, einige Änderungen an der Website vorzunehmen.“

Soweit das Zitat aus dem Google Blog. Was bedeutet das aber nun? Wenn Sie eine moderne Webseite mit Responsive Webdesign nutzen, bedeutet dies, dass die Inhalte der Desktop und Mobilseite weitestgehend gleich sind. Gerne können wir überprüfen ob dies tatsächlich der Fall ist und ggf. Änderungen an der Responsive Konfiguration vornehmen.

Bei älteren Webseiten wurden jedoch manchmal Weichen zur Erkennung von Mobilgeräten verwendet und auf Mobilgeräten wird dann eine eingeschränkte Version der Internetseite geladen. Hier können durchaus signifikante und relevante Inhalte fehlen. Die Google Relevanz Bewertung könnte dann schlechter ausfallen. Hier besteht dringender Handlungsbedarf. Gerne testen wir Ihre Webseite und unterstützen Sie eine Strategie zu finden um künftig Nachteile in der Google Relevanz Bewertung zu vermeiden.

Den kompeltten Google Artikel finden Sie unter: https://webmaster-de.googleblog.com/2016/11/mobile-first-indexierung.html

Veröffentlicht am 20. November 2016
Zurück zum Blog
YTPI Internetagentur hat 5,00 von 5 Sternen | 27 Bewertungen auf ProvenExpert.com